News

Mein Buch „Still, kühl und dunkel“ ist im novum Verlag erschienen.

Bestellen können Sie es beim novum Verlag hier.

Nun ist sie also da, meine neue Webseite von pageonpage!

Damit Sie als Leserin oder als Leser meines ersten Buches etwas mehr über mich erfahren, möchte ich Ihnen gerne Informationen und Fotos zum Buch nahelegen! Entschieden, ein Buch zu schreiben, habe ich mich 2010. Ich las gerade zuhause einen Lübeck-Krimi der Autorin Sandra Gladow. Die schrieb als Staatsanwältin sehr viel über das Amtsgericht in Lübeck. Das kannst du doch auch, über deinen Beruf schreiben, dachte ich mir so …

Angefangen habe ich also nach diesem Foto.Ich stand mit meinem Linienbus an der damaligen Endhaltestelle im Industriegebiet in Lübeck, saß hinter dem Lenkrad und verbrachte so meine kurze Wendezeit. Alleine. Da dachte ich so bei mir, was würde wohl passieren, wenn hier eine junge Frau vorbeikäme, und vorne in der Kurve würde der Mörder an dem kleinen See auf sie lauern. Wo kam sie her, wo wollte sie hin, woher kam der Mörder? Einen Monat später war die Geschichte fertig. Allerdings war sie nur 112 Seiten lang …

Ich musste also früher mit der Erzählung anfangen.

Wer kennt heute noch

die BURGTOR-LICHTSPIELE in Lübeck?

Oder die beliebte Breite Straße in Lübeck,

wo mein erstes Opfer hinunter geht?

Oder kennt jemand von Ihnen den Güterbahnhof in Lübeck-Schlutup, wo ich von 1967-1970 meine Lehre bei der Bundesbahn verbrachte. Lesen Sie mal in dem Krimi, was damals dort los war und welche Firmen lieferten!

Heute ist dort alles öde und verlassen!

Vielleicht interessiert es Sie ja auch, was es mit dem Wagen 600 auf sich hat.

Oder mit unserem Bus Nr. 21,

den die Lübecker liebevoll „Laubfrosch“ nannten.